Ich freue mich auf Ihre Nachricht:

Ganzheitliche Therapien - Integrative Heilarbeit – Begleitende Krebstherapie
Ausbildungen | Seminare | Workshops

Aufstellungsarbeit mit Symbolen

Die Aufstellungsarbeit in Form von Familienaufstellungen wurde in den vergangenen Jahrzehnten vor allem durch den Familientherapeuten Bert Hellinger geprägt. Das Prinzip der ganzheitlich-spirituellen Aufstellungsarbeit (nicht nach Hellinger, aber unter Einbeziehung einiger von ihm entwickelter Grundsätze zum Familienstellen) beruht darauf, dass Stellvertreter gewählt werden für Personen, aber auch für Gefühle, disharmonische Zustände, Körperbereiche, Organe, Erkrankungen, bestimmte Themenaspekte oder Problemstellungen.

Die Stellvertreter werden von der Hilfe suchenden Person intuitiv im Raum aufgestellt. Ohne über weitere Informationen zu verfügen, fühlen sich die Stellvertreter in das Energiefeld, in das sie hineingestellt werden, ein. Die Wahrnehmung der Stellvertreter lässt in Form von Gefühlen, Körpererleben, inneren Bildern sowie Bewegungs- und Handlungsimpulsen Dynamiken und Hintergründe der in den Raum gestellten Thematik zutage treten, die über das rational Erfassbare weit hinausgehen.
Über die verbalisierten und im Aufstellungsbild zum Ausdruck gebrachten Empfindungen der Stellvertreter sowie u.a. durch heilende Sätze, Ordnungsimpulse, Lösungs- und Vergebungsrituale, die der begleitende Therapeut einbringt, kann sich Schritt für Schritt eine neue Ordnung entwickeln, welche im Idealfall von allen Beteiligten als harmonisch und kraftvoll empfunden wird. Diese heilsame neue Ordnung wirkt sich nach dem Prinzip der Resonanz in der Folge auch auf das der Aufstellung zugrunde gelegte Kernthema und dessen äußere Begleitumstände aus.

In der Aufstellungsarbeit mit Symbolen wird nicht in einem großen Raum, sondern am Tisch gearbeitet. Auch in der konzentrierten Einzelarbeit gibt die professionell begleitete Aufstellung mit Figuren, Steinen, Karten etc. den Blick auf die Ihrem Thema zugrunde liegenden inneren und äußeren Dynamiken frei, die im weiteren Verlauf der Sitzung ähnlich wie oben beschrieben heilsam verändert werden können.
In der Aufstellungsarbeit mit Symbolen beschränken wir uns meist auf wenige essentielle Stellvertreter, in deren "wissendes Feld" sich die Rat suchende Person selbst oder der begleitende Therapeut einfühlt. Über das so ermöglichte eigene Erleben können tief eingeprägte Muster wirksame Veränderung erfahren.

In der spirituell geprägten Aufstellungsarbeit gehen wir davon aus, dass der Mensch in seiner inneren Dynamik einer höheren Ordnung, Harmonie und Ganzheit zustrebt. So ist es für diese Arbeit kennzeichnend, dass Klient und Therapeut dem folgen und das ernst und wichtig nehmen, was sich im jeweiligen Kontext der Aufstellung zeigt, fernab jeglicher vorgefertigter Lösungsmuster und Idealbilder. Auf diese Weise können heilsame Veränderungen entstehen, die in einer rein verstandesorientierten Arbeit keinen Platz und keine Berechtigung finden würden.

Wir sind Krieger des Lichts, haben die Kraft unserer Liebe, unseres Willens.
Wir können unser Schicksal verändern und das Schicksal vieler anderer Menschen.
Paulo Coelho